caviale di melanzane

Autor: Ä  //  Kategorie: rezepte

auberginen-kaviarNiemand weiss, weshalb sich dieses Rezept „Auberginen-Kaviar“ nennt – aber es schmeckt trotzdem himmlisch.

Auberginen vor dem Kochen salzen, damit sie nicht bitter schmecken. Halbieren oder in dicke Stücke schneiden, auf einen Teller legen und gut mit Salz bestreuen. Eine halbe Stunde stehen lassen, dann die Stücke vor Kochen mit Küchenpapier abwischen. Das Würzen vor dem Kochen der Aubergine ist wichtig, da sie die Würze genau so aufsaugt wie Olivenöl. Ist sie erst einmal gegart und ölig, nimmt sie die Würze nicht mehr an.

Zutaten für 4 Personen

2 Auberginen
etwas Salz und schwarzen Pfeffer aus der Mühle
2 Lorbeerblätter
2 Basilikumzweige
1 Rosmarinzweig
1 Thymianzweig
1 ganze Knolle Knoblauch, halbiert
2 Schalotten, gehackt
1 Prise unraffinierten Feinzucker
1 EL Olivenöl

Zubereitung

Den Ofen auf 190° vorheizen

Die Auberginen in 2 1/2 cm dicke Scheiben schneiden und wie oben beschrieben salzen.
Überschüssiges Salz von den Scheiben abwischen und sie in der Mitte eines großen Stückes Alufolie legen, zusammen mit Kräutern, Knoblauch und Schalotten. Gut würzen, mit dem Zucker bestreuen und das Öl darauf träufeln, dann die Alufolie zu einem lockeren Paket falten, die Ränder zusammendrücken.

Im vorgeheizten Ofen 1 Stunde backen, bis das Auberginenfleisch geleeartig ist. Passt zu Fleisch- und Fischgerichten.

Share

Tags:

Leave a Reply